Das SchiffTörnplan 2013Tips zum Mitsegeln
Handwerkszeug zur KreationTexte zum TextenWege zum Kennenlernen
Testthema

Nicht nicht nicht kommunizieren geht auch.

 

Zeichen gestalten die Welt. Als Schriftzeichen, Markenzeichen, Piktogramme, Bilder oder Symbole tragen sie vielfältige Botschaften zu ebenso vielfältigen Empfängern. Und hier beginnt der spannende Teil des Kommunikationsprozesses – die Umwandlung des Zeichens zur Bedeutung.

Denn die Bedeutung entsteht erst in der Interpretation des Betrachters. Dieser greift dabei oft auf semiotische Muster, auf gelernte Normen und Gewohnheiten zurück. Und das eröffnet kreative Gestaltungsräume. Räume, zu denen das Gewöhnliche, die Normerfüllung, keinen Zutritt hat.
Schmierereien an der Hauswand oder Kunst? Visuelle Belästigung vor dem Film oder das Beste am Kinoerlebnis?

So verschieden die Werte und Wünsche, das Wissen und die Wahrnehmungen der Menschen sind, so unterschiedlich nehmen diese die Botschaften auf.

Bei der Vielzahl der möglichen Interpretationen kann darum ganz schnell auch mal nicht kommuniziert werden. Die erfolgreiche Kommunikation – Botschaft wird im Sinne des Senders aufgenommen – ist die Herausforderung.

it's great to communicate. die freie welt.